Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Inspiration Gedichte Gedichte 1 Gedichte 2 Gedichte 18 Gedichte 13 Gedichte 12 Gedichte 15 Gedichte 14 Gedichte 17 Gedichte 16 Gedichte 3 Gedichte 4 Gedichte 5 Gedichte 6 Gedichte 7 Gedichte 8 Gedichte 9 Gedichte 10 Gedichte 11 Prosa Prosa 1 Prosa 3 Prosa 2 ERSCHIENEN ERSCHIENEN 2 Kontakt Empfehlen Rechtliches Impressum ICI 

Gedichte 16

Supernova

Erst ein Hauch von kühler Schönheit nurdas Augenlicht bestichtund dann doch wie die Gischt am Lande schieran Deinem Zaume frisst.Aber mal der Klang des Engelschorsauch das taube Ohr durchdringtund der Verstand im Rosenkleidblutend in Amors Hölle sinkt.Vom jungen, bittersüßen Schmerzbis zur Verzweiflung dann berauscht,hast Du Deine starke Festungin ein Glashaus nun getauscht.Deine Sehnsucht ist ein Schiff,das die Meere überquert.Weil dies Schiff unsinkbar ist,hast Du unendlich schon begehrt.Nimm Dich in acht und sei bereit,der Weg nach Anthemoessa ist nicht mehr weit.Schließe Deine Augen und höre nicht hin,sonst rauben die Sirenen Dir noch jeden Sinn.Hinterm Horizont aus Stahlwartet schon ein Silberstreif,doch weil er unerreichbar istDu gar noch nach den Sternen greifst.Doch der hellste Stern am Himmelszeltlacht manchmal über Dich,so dass Du ihn aus Deinem Herzen reißtund stirbst, genau wie ich.Reich mir die Hand und es wird gut,wir tanzen auf den Wellen in die Sonnenglut.Vertraue mir und Du wirst sehen,wir werden unbeschadet durch die Flammen gehen.2012

An diesem Ort ruht die Zeit,steht nicht still, doch eilt auch nicht,fließt vorüber, gemach und weit.Durch diesen Grund strömt der Fluss,der auf sich behaglich Lasten trägt,weil er kann und doch nicht muss.An jenem Platz, vom Blick berauscht,das Auge, dessen weiter Fang,die alten Bilder in Gemälde tauscht.Die Ruhe hat dort ihr Quartier,manch Laute, die das Ohr vernimmt,sind wohl Musik und leben hier.Vögel singen lebhaft ihre Lieder,tanzen und umgarnen sich,fliegen fort und kehren wieder.Am Horizont ziehen Baumesriesen Zäune,ragen stolz empor, hoch ins Azur,nähren rauschend manche Träume.Aus Minuten werden Stunden,so mancher diesen Platz gesucht,manch anderer ihn gefunden. 2012

Impressum

N 53° 09` 52”O 8° 22` 08”

N 53° 09` 52”O 8° 22` 08”



Wortbilder